Kunstspaziergang von außen – Entdeckungsreise während COVID-19

Kunstspaziergang von außen – Entdeckungsreise während COVID-19

Kunstort Ruhr
Wir zeigen wir im Schaufenster Werke der Dortmunder Bildhauerin Dina Nur und des Kamener Künstlers Reimund Kasper. Die Vitrine im Eingang zeigt den kleinen Froschprinz aus Bronze der dänischen Bildhauerin Helle Rask Crawford. Im Ladenlokal vermitteln Großformate der Dortmunderin Claudia Quick mit dem aktuell treffenden Titel „Schattendasein“ architektonische Fragmente. Bei Interesse können die Werke käuflich erworben werden.

Warum ist das Glas schief? 
Im Eingang zum Innenhof zur Humboldtstraße 47a vermitteln vier Tafeln in der überdachten Einfahrt Hintergründe zur Historie der ehemaligen Bierglasveredelung im Hinterhof und erklären die Geschichte der schiefen Gläser. Die Eindrücke aus dem ehemaligen Maschinenraum wurden fotografisch von Volker Rost in Szene gesetzt. 

Vivus. Ausstellung bei unserem Nachbar taranta babu e.V. 
Wenn Sie sich einmal drehen, finden Sie neben dem Alfons-Spielhoff-Platz eine Fensterausstellung der Künstlergruppe „mischkonsum„. Hinter „mischkonsum“ stecken Nico Kramer, Lucas Weber, Ole Meier, Patrick Zajfert, David
Peters, Samir El Hannaoui und Leopold Achilles.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.